Ablauf - Konzept - Besonderheiten

Musikalischer Ablauf

Wir treffen uns am Freitag ab 17 Uhr im Kuckucksnest in Schlüchtern-Vollmerz, nordöstlich von Frankfurt am Main. Um 18:30 Uhr gibt es ein leckeres Abendessen mit anschließendem Kennenlernen,

danach findet um 20:30 Uhr ein erster gemeinsamer Kurs im großen Saal statt.

Jeder Teilnehmer bekommt ein kleines Willkommensgeschenk bestehend aus hübscher Fiddlemappe und Fiddleweekend-Namens-Button zur Orientierung.

In den gemütlichen Räumlichkeiten lassen wir den Abend dann im Anschluss an den ersten gemeinsamen Kurs musikalisch ausklingen.
 

BITTE AM ANREISETAG NICHT FRÜHER ALS 17 Uhr KOMMEN!

 

Am Samstag finden zwischen Frühstück, Mittagessen, Kaffee & Kuchen und bis nach dem Abendessen insgesamt vier Kurseinheiten mit unterschiedlichen Schwerpunkten parallel bei Mich und Franziska statt. Morgens werden wir einen kurzen Kurs und abends einen langen Kurs gemeinsam halten, um die teils unterschiedliche Herangehensweise zum Erlernen irischer Musik zu verdeutlichen und Gelerntes zu wiederholen und zu festigen.

 

Freitag und Samstag abends finden nach den Kursen auch gemeinsame Gruppentänze angeleitet durch Jelena (siehe Seitenende) statt.

 

Am Sonntag findet nach dem Frühstück nochmals ein gemeinsamer Kurs statt, bei dem wir das Wochenende Revue passieren lassen.

Danach parallel zwei Kurseinheiten bei Franziska und Mich.

Das Fiddleweekend endet schließlich mit einem gemeinsamen Mittagessen.

Die Abreise ist gegen 14 Uhr.



Besonderes Konzept des Fiddleweekends

Es finden, neben den gemeinsamen Kursen, immer größere und kleinere Kurse gleichzeitig statt. 
Die Größe der Kurse hängt von den individuellen Wünschen ab.  

Die Schwerpunkte der einzelnen Kurse und der genaue Ablauf des gesamten Fiddleweekends gibt es in Form einer kleinen Fiddlemappe mit Programmbeschreibung am Freitagabend. 

So kann sich jeder Teilnehmer frei für einen Kurs nach seinem Geschmack entscheiden.

 

Die Pausen zwischen den Kursen und die vielen Räumlichkeiten geben dem Teilnehmer auch genügend Ruhe, zwischendurch Erlerntes mit anderen Fiddlern zu üben oder alleine auszuprobieren.

Außerdem gibt es Kurseinheiten speziell für "Neulinge" in der irischen Musik.

 

Zum angenehmen Lernklima trägt auch die gemütliche Unterbringung im Zweibettzimmer bei, die jedem Teilnehmer seinen Rückzugsort ermöglicht.

Bei mehr als 15 Anmeldungen werden allerdings die zuletzt Angemeldeten in Dreibettzimmern untergebracht. Also wartet nicht zu lange mit Eurer Anmeldung!!

Achtung: Für den Frühbucherrabatt der sich preislich deutlich vom "Normal"-preis unterscheidet, erfolgt die Unterbringung im 2- oder 3-Bettzimmer. Es kann keine Garantie für ein Zweibettzimmer übernommen werden, allerdings erfolgt die Unterbringung in der Regel im Zweibettzimmer :-) .

Bei 20 Anmeldungen ist dann Anmeldestopp. Im Falle eines kurzfristigen Absprungs eines Kursteilnehmers rücken etwaige Teilnehmer unserer Warteliste nach.

Tanzen mit Jelena - Unterstützung durch Begleiter

Unsere Freundin Jelena Deutscher, welche ebenfalls am Wochenende teilnimmt, ist langjährige schwedische Musikerin und eine sehr gute Tänzerin. Sie wird euch in die jeweiligen Tänze aus dem Bereich balfolk (Schottis, Chapelloise, Slängpolska etc.) passend zu den Stücken, die wir unterrichten, einführen - Schließlich ist es Tanzmusik und es darf auch getanzt werden :-) ! 

 

Am Wochenende nehmen wie immer auch andere gute Begleitmusiker teil (Harfe, Gitarre..).

Bitte sprecht diese einfach an, wenn ihr einmal zu einem Stück die entsprechende Begleitung und Unterstützung braucht!

Mehr dazu am Freitagabend in der großen Vorstellungsrunde :-)

 

Bei Fragen einfach Mail an:

 

mail[at]fiddleweekend.de

 

 

Das ideale Geschenk zu allen Anlässen - sprecht uns einfach darauf an und wir schicken euch einen Gutschen zu.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2019 M. Neumaier