Ablauf - Konzept - Besonderheiten


Musikalischer Ablauf

Wir treffen uns am Freitag ab 17 Uhr im Kuckucksnest in Schlüchtern-Vollmerz, nordöstlich von Frankfurt am Main. Um 18:30 Uhr gibt es ein leckeres Abendessen mit anschließendem Kennenlernen, danach findet ein erster gemeinsamer Kurs im großen Saal statt.
Ein kleines Bodyworkout gegen etwaige Verspannungen ist auch geplant.
Jeder Teilnehmer bekommt ein kleines Willkommensgeschenk bestehend aus hübscher Fiddlemappe und Fiddleweekend-Namens-Button zur Orientierung.

In den gemütlichen Räumlichkeiten lassen wir den Abend dann musikalisch ausklingen.
 

BITTE AM ANREISETAG NICHT FRÜHER ALS 16:30 KOMMEN!

 

Am Samstag finden zwischen Frühstück, Mittagessen, Kaffee & Kuchen und Abendessen insgesamt vier Kurseinheiten mit unterschiedlichen Schwerpunkten parallel bei Mich und Franziska statt. Morgens werden wir einen kurzen Kurs und Abends einen langen Kurs gemeinsam halten, um die teils unterschiedliche Herangehensweise zum Erlernen irischer Musik zu verdeutlichen. 

 

Bitte vereinbart am Freitagabend die Termine zur Gratis Massage bei unserem Osteopathen Thomas für Samstag.

Samstagabend gibt es wie immer eine offene Session im "Stüberl", zu der wieder befreundete Musiker aus der deutsch-irischen "Trad Szene" eingeladen sind. Auch Tänzer sind hierzu herzlich eingeladen.

 

Außerdem wird parallel eine "Slow Session" im Unterrichtsraum gegenüber stattfinden, wo z.B. die erlernten Tunes des Tages nochmals in Ruhe gespielt werden können.

Gegen einen kleinen Obolus können Gäste auch auf Matratzen übernachten und Sonntag morgens mit uns frühstücken.

 

Am Sonntag findet nach dem Frühstück nochmals ein gemeinsamer Kurs statt, bei dem wir das Wochenende Revue passieren lassen.

Danach parallel zwei Kurseinheiten bei Franziska und Mich.

Das Fiddleweekend endet schließlich mit einem gemeinsamen Mittagessen.

Die Abreise ist gegen 14 Uhr.



Besonderes Konzept des Fiddleweekends

Es finden, neben den gemeinsamen Kursen, immer größere und kleinere Kurse gleichzeitig statt. Die Größe der Kurse hängt von den individuellen Wünschen ab.  

Die Schwerpunkte der einzelnen Kurse und der genaue Ablauf des gesamten Fiddleweekends gibt es in Form einer kleinen Fiddlemappe mit Programmbeschreibung am Freitagabend. 

So kann sich jeder Teilnehmer frei für einen Kurs nach seinen Geschmack entscheiden.

 

Die Pausen zwischen den Kursen und die vielen Räumlichkeiten geben dem Teilnehmer auch genügend Ruhe, zwischendurch Erlerntes mit anderen Fiddlern zu üben oder alleine auszuprobieren.

Außerdem gibt es Kurseinheiten speziell für "Neulinge" in der irischen Musik.

 

Am Samstag zwischen Mittagessen und Abendessen, könnt Ihr Euch nach Absprache mit unseren Physiotherapeuten Thomas (s. u.) in einem separaten Raum physiotherapeutisch behandeln lassen. Des Weiteren steht unser "Lieblingsbegleiter" Tobi (s.u.) zwischendurch gern zur Verfügung, um einen erlernten Tune durch gemeinsames Spielen zu festigen.

 

Zum angenehmen Lernklima trägt auch die gemütliche Unterbringung im Zweibettzimmer bei, die jedem Teilnehmer seinen Rückzugsort ermöglicht.

Nach 15 Anmeldungen werden allerdings die zuletzt Angemeldeten in Dreibettzimmern untergebracht. Also wartet nicht zu lange mit Eurer Anmeldung!!

Bei 20 Anmeldungen ist dann Anmeldestopp. Im Falle eines kurzfristigen Absprungs eines Kursteilnehmers, rücken etwaige Teilnehmer unserer Warteliste nach.

 

Das Kuckucksnest liegt im Naturpark Hessischer Spessart. Die traumhafte Lage und die familiäre Atmosphäre des Hauses bilden ideale Voraussetzungen, um den Alltagsstress hinter sich zu lassen und sich ganz auf das gemeinsame Musizieren konzentrieren zu können.

 

Thomas & Tobi

Unser Freund Thomas spielt selber Fiddle und Pipes und liebt schottische Musik. Dieses Jahr freuen wir uns sehr, dass er wieder fester Bestandteil unserer kleinen Gruppe ist.

Sein Beitrag zum Fiddleweekend:

Beim täglichen Fiddle Spiel können durch die einseitige, monotone Haltung, Störungen im Stütz- und Bewegungsapparat auftreten. So können Euch muskuläre Verspannungen oder Blockaden das Spiel erschweren oder sogar die Freude am Instrument rauben. Als ausgebildeter Physiotherapeut/Osteopath gebe ich Euch ein paar wertvolle Tipps für das tägliche Üben. Ebenso wende ich mich Euren kleinen Plagegeistern zu, damit Ihr ein tolles, erholsames Wochenende geniessen dürft.

Wenn sich das nicht gut anhört?! Einfach auf Behandlungstermine/ Tipps und Tricks ansprechen und Thomas ist gerne für Euch da!

Auch dieses Jahr ist unser guter Freund Tobi Kurig wieder Teil des Fiddleweekends.

Er ist Gründer und Mitglied der Bands "The Tradproject", Nua, Blue, Deirin De, Shanachie, Steampacket sowie vieler weiterer Musikprojekte und einer der gefragtesten Begleitmusiker in der deutsch-irischen  "Trad Szene".

Mit seiner über 30jährigen Erfahrung gibt es kaum einen Tune, den er nicht kennt. Er unterstützt Euch gerne im Einzelnen oder in der Gruppe durch sein einfühlsames Begleitspiel auf der Blarge, einer offen gestimmten zehnsaitigen Bouzouki. Das Kuckucksnest bietet hierfür genügend Raum, also sprecht ihn gerne darauf an.